Gottesdienste

Die Kirchengemeinde Melanchthonkirche feiert Gottesdienste in verschiedenen Formen. Dabei haben wir im Blick, dass der Gottesdienst verschiedene Menschen vereinen will, und doch für unterschiedliche Gruppen auch unterschiedlich sein muss.

Der Hauptgottesdienst am Sonntag

Der klassische Sonntagsgottesdienst folgt der Form der lutherischen Messe (G1, Evang. Gesangbuch Nr. 679): Das ist der seit Jahrzehnten, teils Jahrhunderten eingeübte und gewohnte Ablauf. Dazu spielt die Orgel. Die Gemeinde ist durch die antwortende Liturgie beteiligt, durch Glaubensbekenntnis und Vaterunser sowie durch altes und neues Liedgut aus dem Gesangbuch. Geistlicher Höhepunkt ist die Predigt.

Einmal im Monat sowie an hohen Feiertagen wird das Heilige Abendmahl gefeiert.

Dieser traditionelle Gottesdienst findet in der Regel sonn- und feiertags in der Gnadenkirche um 9.00 Uhr und in der Melanchthonkirche um 10.15 Uhr statt.

 

Familiengottesdienst

Etwa viermal im Jahr feiert die Gemeinde einen besonderen Gottesdienst für Familien mit (kleinen) Kindern. Hier wird neuere Musik gespielt und neuere, einfache Lieder gesungen. Meist gibt es ein Anspiel, das ein biblisches Thema veranschaulicht und oft ein Andenken zum Mit-nach-Hause-Nehmen. Dieser besonders fröhliche Gottesdienst wird von einem Team vorbereitet und gestaltet.

 

Der wöchentliche Schulgottesdienst

Alle 3. und 4. Klässler der Ziegelsteiner Grundschule besuchen Freitag morgens einen halbstündigen Gottesdienst; die evangelischen Schüler kommen dazu in die Melanchthonkirche. Dort wachsen sie in die Ordnung des Hauptgottesdienstes hinein, singen selbst die Liturgie und hören eine kindgerecht vorgetragene und ausgelegte Geschichte aus der Bibel.

 

Mäuse-Gottesdienst

Der Krabbel-Gottesdienst für Vorschulkinder wird von zwei Mäusen (Handpuppen) moderiert. Liebevoll von einem Team vorbereitet findet dieser etwa halbstündige Gottesdienst etwa fünfmal im Jahr in der Gnadenkirche statt.

 

Der andere Gottesdienst

Dieser alternative Gottesdienst wird viermal im Jahr von einem selbstverantwortlichen Team gestaltet und widmet sich jeweils einem bestimmten Thema. Zu diesem gibt es ein Anspiel, einen biblischen Impuls, eine Ansprache und verschiedene Stationen, um Sinne, Gedanken und Gefühle gleichermaßen anzuregen. Begleitet wird der Gottesdienst von einer Band, die auch die Lobpreislieder untermalt. Nach dem gut anderthalbstündigen Gottesdienst in der Gnadenkirche schließt sich ein Zusammensein mit Imbiss an.