Aus dem Kirchenvorstand

Sehr geehrte Gemeindemitglieder unserer Melanchthonkirche,


viele unterschiedliche Reaktionen zum Thema „Seenotrettung“ und den darauf bezogenen Artikel von Pfr. Dr. Dreher im Korrespondenzblatt haben den Kirchenvorstand in den letzten Wochen erreicht.


Wir danken sehr für Ihre Beteiligung, mit der Sie deutlich machen, dass Ihnen unsere Gemeinde und dieses Thema wichtig sind. Leider ist es uns nicht möglich, jede Ihrer Zuschriften einzeln zu beantworten – hierfür bitten wir Sie um Ihr Verständnis. In der Frage der „Seenotrettung“ respektieren wir die unterschiedlichen Meinungen. Die Diskussion darüber wird sowohl vor Ort als auch an anderen Stellen weitergeführt werden.


In der Sache der Abordnung durch Regionalbischof Ark Nitsche, die zum Ergebnis hat, dass Pfarrer Dr. Dreher seit dem 15.11.2020 einem anderen Dienst im Kirchenkreis Nürnberg nachgeht, können wir aus Gründen notwendiger Diskretion und Rücksichtnahme der Person Dr. Drehers und des Kirchenvorstandes gegenüber nur so viel sagen, dass uns eine vertrauensvolle und unbelastete Zusammenarbeit aufgrund der aktuellen Situation und in Anbetracht grundlegender Differenzen in den vergangenen Jahren nicht mehr möglich erschien.


Kein Mitglied des Kirchenvorstands hat sich die Suche nach einer Lösung leicht gemacht. Nun stehen wir einstimmig hinter der Entscheidung des Regionalbischofs und verantworten das Ergebnis gemeinsam. Für alle Beteiligten waren und sind die aktuellen Ereignisse sehr belastend. Zugleich vertrauen wir darauf, dass wir Wege finden werden, ein friedvolles und lebendiges Miteinander in unserer Gemeinde zusammen zu gestalten.


In einer Zeit, die uns allen viel abverlangt, wünschen wir Ihnen Gesundheit und Gottes Segen.


Es grüßt Sie herzlich Ihr Kirchenvorstand der Melanchthonkirche