Drei Bücher, die beim Glauben helfen. Am 31. Oktober

Sonntag, 31. Oktober um 17 Uhr im Gemeindehaus, kleiner Saal


Für die einen ist das Christsein selbstverständlich. Für andere ist es selbstverständlich, mit dem Christentum nichts mehr anfangen zu können. Wieder andere findenan Kirche zwar die Gemeinschaft gut, der Glaube dort bleibt ihnen aber rätselhaftverworren. – Pfr. Dr. M. Dreher nimmt den Reformationstag zum Anlass, drei Bücher zu empfehlen, mit denen man sich eine Bresche durch das Dickicht des Glaubens und seiner Geschichte schlagen kann. Nicht zu dick – aber auch nicht zu dünn. Nicht eingängig wie Öl, aber besser lesbar als manche Gebrauchsanleitung, – ja sogar als die
Bibel. Eintritt frei.