Kindergottesdienste für daheim – Palmsonntag und Gründonnerstag

Ein Vorschlag für den Ablauf

Bevor der Gottesdienst zu Hause beginnt: Sucht euch einen schönen Platz, wo ihr feiern wollt. Deckt einen kleinen Tisch an der Wand mit Tuch, Kerze, Kreuz, Blümchen und einer Kinderbibel.

Stellt Bauklötze oder Legosteine und Figuren (z.B. Lego oder Playmobil) bereit, mit denen ihr die Geschichte nachspielen könnt.

Evtl. Evangelisches Gesangbuch (Abk. EG)

Für alle Feiertage:

Vor dem Tisch, in einem Halbkreis legt ein paar Kissen aus oder stellt Stühle auf, auf denen alle gemütlich sitzen können. Stellt das Material bereit. Der Anfang und Schluss kann immer gleich bleiben. Nur die Schritte 6-8 werden besonders inhaltlich gestaltet

1. Glöckchen

Läutet ein kleines Glöckchen: Der Gottesdienst zu Hause beginnt.

2. Lied

Singt ein Morgenlied: Z.B. EG 456 Vom Aufgang der Sonne oder 334 Danke, für diesen guten Morgen

3. Kerze

Entzündet die Kerze und sprecht: „Die Kerze brennt, ein kleines Licht, wir hören und staunen: Fürchte dich nicht. Erzählen und singen, wie alles begann, in Gottes Namen fangen wir an.“

4. Besinnung „Gott und ich“:

Eine/r: Geborgen ist mein Leben in Gott, er hält mich in seinen Händen.

Alle: Geborgen ist mein Leben in Gott, er hält mich in seinen Händen.

Eine/r: Manchmal bin ich allein und weiß nicht, was ich tun soll. Wer nimmt mich in den Arm?

Alle: Geborgen ist mein Leben in Gott, er hält mich in seinen Händen.

Eine/r: Manchmal habe ich Streit. Manchmal weint jemand. Manchmal bin ich sogar schuld. Wer versöhnt uns wieder?

Alle: Geborgen ist mein Leben in Gott, er hält mich in seinen Händen.

Eine/r: Manchmal freue ich mich so und brauche jemanden zum Jauchzen und Springen!

Alle: Geborgen ist mein Leben in Gott, er hält mich in seinen Händen.

Eine/r: Manchmal habe ich Angst, dass ich oder jemand aus meiner Familie krank wird und stirbt. Wer ist da, der mich in meiner Angst tröstet?

Alle: Geborgen ist mein Leben in Gott, er hält mich in seinen Händen.

Eine/r: Du, Gott, bist für mich da. Du, Gott, hast uns lieb. Amen

(leicht verändert aus: Bei dir bin ich zu Hause, HG: L. Geiger und G. Mohr, Stuttgart 2001)

5. Glaubensbekenntnis

Glaubensbekenntnis für den Kindergottesdienst:

EG Seite 1164/5

6. Lied zur Geschichte

7. Geschichte aus der Kinderbibel

8. Geschichte gestalten

mit Figuren, Tüchern und Bausteinen, …

9. Gebet & Vaterunser

Sprecht ein Gebet und faltet die Hände dabei: „Gott, gehe mit uns. Gehe mit uns die dunklen, unheimlichen Wege. Gehe mit uns die hellen und schönen Wege. Gut, dass wir auf unserem Weg nicht alleine sind. Denn Du bist bei uns. Amen.“

Sprecht anschließend gemeinsam das Vaterunser

10. Segenslied

Z.B.: Vom Anfang bis zum Ende….

11. Gemeinsam essen und feiern

Palmsonntag (Sonntag vor Ostern):

Jesus zieht in Jerusalem ein

Das braucht ihr zum Gestalten: Ein Tuch als Unterlage, Bausteine oder Legos, Figuren, evtl. einen Esel (vielleicht aus der Weihnachtskrippe), Stoffreste, Zweige (Buchs, Rosmarin oder ähnliches)

6. Lied

zur Geschichte: EG 314: Jesus zieht in Jerusalem ein

(Die Hosiannarufe können auch abwechselnd gesungen werden)

7. Geschichte aus der Kinderbibel,

„Jesus zieht in Jerusalem ein.“

(Markus 11,1-11) – Die Geschichte findet sich im Anhang.

8. Gestaltung der Geschichte:

Breitet ein kleines Tuch aus und baut mit Holzklötzen die Stadtmauer oder das Tor zu Jerusalem. Mit Figuren könnt Ihr die Geschichte nachstellen (Playmobil-Figuren kann man gut Rosmarin-Zweige in die Hand geben), auf die Straße legt Zweiglein und Stoffreste. Nehmt Euch Zeit beim Gestalten der Geschichte.

Wenn alle fertig sind, betrachtet das Ganze. Alles, was Ihr zusammen gestaltet habt,

ist gut und schön! Erzählt Euch, was Euch an der Geschichte gut gefallen hat.

Vielleicht wollt ihr zum Schluss noch einmal das Lied zur Geschichte singen.

Oder ein bekanntes und fröhliches Lied.

Gründonnerstag (Donnerstag vor Ostern):

Jesus betet im Garten Gethsemane

Das braucht ihr zum Gestalten:

Ein Tuch als Unterlage, Bausteine oder Legos, Figuren, Moos, Zweige

6. Lied

zur Geschichte: EG 641 Halte zu mir, guter Gott, heut den ganzen Tag

7. Geschichte aus der Kinderbibel (Markus 14,32-42)

Die Geschichte findet sich im Anhang.

8. Gestaltung der Geschichte:

Breitet ein kleines Tuch aus und baut mit Holzklötzen die Stadtmauer oder ein Haus an der Stadtmauer. Gestaltet davor einen Garten mit dem Moos und den Zweigen. Mit Figuren könnt Ihr die Geschichte nachstellen, die schlafenden Jünger und Jesus, der betet.

9. Sprecht darüber, wovor ihr Angst habt und betet dann gemeinsam das Vaterunser

Gerlinde Tröbs, Religionspädagogin

Pfr. Dr. Matthias Dreher